Rezept: Vorspeisenlöffel mit getrüffelten Linsen und Seranoschinken

Die Vorspeisenlöffel mit getrüffelten Linsen und Seranoschinken sind das perfekte Entrée für ein Menü aus frischen Trüffeln: Einfach in der Zubereitung sowie vielfältig im Geschmack – auch für Kochneulinge. Alles, was ihr benötigt, um für acht Personen die kleinen Vorspeisenlöffel anzurichten, erklären wir Euch im Folgenden.

Linsen mit Serano und frischem Trüffel | Photo by Tjaard Spiering Design & Sabine Naumann

Zutaten für 8 Portionen:

  • 125 Gramm Linsen
  • 2 große Schalotten
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 2 EL Olivenöl Extra Vergine
  • 400 ml Geflügelbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Apfeldicksaft (z.B. Alnatura)
  • Pfeffer aus der Pfeffermühle
  • 80 Gramm Seranoschinken
  • 1 EL Doktor Tartufo Trüffelöl (hier bestellen)
  • 10 Gramm frischer schwarzer Trüffel der Saison (hier bestellen)
Doktor Tartufo Weißes Trüffelöl

Zubereitung:

Als erstes die Linsen in Wasser einweichen. Dann die Linsen kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Danach die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Anschließend das Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze andünsten. Am Ende die Linsen dazugeben und zwei Minuten unter Rühren andünsten.

Nun die Geflügelbrühe dazugießen und zum Kochen bringen. Das Lorbeerblatt dazugeben und das Ganze bei mittlerer Hitze insgesamt 35 Minuten unter Rühren kochen. Je nach Trockenzustand der Linsen kann es nötig sein, etwas mehr Flüssigkeit zuzugeben.

Am Ende der Garzeit die Linsen mit Salz, Pfeffer und dem Apfeldicksaft abschmecken. Das Gericht abkühlen lassen. Währenddessen den Seranoschinken in sehr feine Streifen schneiden. Kurz vor dem Servieren das Doktor Tartufo Trüffelöl unter die Linsen mischen.

Nun nur noch den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Außerdem die frischen Trüffel hobeln – am besten mit einem hochwertigen Trüffelhobel aus Edelstahl.

Zum Servieren die Linsen auf kleine Löffel geben, mit Schnittlauch, Trüffel und Schinken bestreuen und ab auf den Tisch damit.

Die Zeit braucht ihr: 50 Minuten

Das Team von Doktor Tartufo wünscht guten Appetit. Wenn es Euch geschmeckt hat, dann hinterlasst uns einen Kommentar und teilt das Rezept mit Euren Freunden!

Wir bedanken uns bei Tjaard Spiering Photodesign und Sabine Naumann, beide aus Hamburg, für das tolle Foto!

Rezept: Tagliatelle an Sahnesauce mit frischen Trüffeln

Pastasorten wie Tagliatelle, aber auch Tagliolini oder Fettucelle, eignen sich perfekt für eine schnelle und einfache Zubereitung von leckeren Trüffelgerichten. Der Rezepttipp von Doktor Tartufo: Tagliatelle an Sahnesauce mit schwarzen oder weißen Trüffeln. In nur wenigen Minuten selbst gemacht! Wir erklären Euch, wie es geht.

Tagliatelle mit frischem Trüffel | Photo by Tjaard Spiering Photodesign & Sabine Naumann

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 Gramm Tagliatelle (alternativ: Tagliolini, Fettuccelle) – wir empfehlen die Pasta-Marken De Cecco und Garofalo
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml frische Schlagsahne
  • 2 EL geriebener Parmesan (am besten: Parmigiano Reggiano)
  • 1 EL Meersalz für das Nudelwasser
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 20 Gramm schwarzer (oder auch weißer) Trüffel der Saison von Doktor Tartufo (hier bestellen)
  • 20 Gramm Trüffelcreme von Doktor Tartufo (hier bestellen)
Doktor Tartufo Trüffelcreme 90 g
Doktor Tartufo Trüffelcreme 90 g

Zubereitung:

Als erstes das Wasser für die Nudeln – wir als Italiener sagen am liebsten „la pasta“ – aufsetzen. Dafür die Tagliatelle oder andere Pastasorten in mindestens drei Liter Salzwasser (Meersalz) al dente kochen. Es ist wichtig, dass das Wasser in einem ausreichend großen Topf zum Kochen gebracht wird, denn in einem kleinem Topf klebt die Pasta aneinander. Außerdem schüttet auf keinen  Fall Olivenöl mit ins Wasser, denn das Öl schließt die Poren der Pasta und verhindert die Geschmacksaufnahme der Sauce. Die Pasta entsprechend der auf der Verpackung angegebenen Kochzeit im Wasser lassen. Danach die Pasta nicht unter kaltem Wasser abschrecken.

Für die Sauce die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken. Zusammen in heißer Butter in einer Pfanne glasig anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 2-3 Minuten ganz leicht sämig köcheln lassen. Danach die Sahne hinzufügen und wiederum sämig köcheln lassen. Anschließend mit dem Stabmixer fein pürieren, den Parmesan untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach die Trüffelcreme von Doktor Tartufo hinzufügen. Zu guter Letzt die Sauce mit der Pasta im Topf oder in der warmen Pfanne kurz durchschwenken.

Anschließend den frischen Trüffel über die Pasta hobeln und schön garniert servieren. Zum Hobeln der Trüffel empfehlen wir einen Trüffelhobel aus Edelstahl.

Die Zeit braucht ihr: 30 Minuten

Das Team von Doktor Tartufo wünscht guten Appetit. Wenn es Euch geschmeckt hat, dann hinterlasst uns einen Kommentar und teilt das Rezept mit Euren Freunden!

Wir bedanken uns bei Tjaard Spiering Photodesign und Sabine Naumann, beide aus Hamburg, für das tolle Foto!