Rezept: Trüffel-Aspik

Frischer Trüffel in Aspik – sicher keine alltägliche Vorspeise. Wir haben den edlen Trüffel unter transparentes Aspik gepackt und ihr könnt das nachkochen. In unserem Rezept zeigen wir Euch wie ihr das Gericht im Handumdrehen nachkocht.

Trüffel-Aspik als Antipasto

Zutaten für 5 Personen (10 Aspik):

  • 60 Gramm schwarzer Trüffel der Saison (hier bestellen)
  • 75 Gramm Trüffelbutter von Doktor Tartufo (hier bestellen)
  • 800 Gramm Hühnerfleisch
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Sellerie
  • 800 ml Wasser
  • 2 Löffel trockener Marsala Wein
  • 2 Lorbeerblätter
  • Frischer Dill
  • Frische Petersilie
  • 16 Gramm Geleeblätter
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • Schwarze Pfefferkörner
  • Orangenschale und Salatblatt für Deko
Doktor Tartufo Sommertrüffel Tuber aestivum

Zubereitung:

Brühe: Karotte, Zwiebel und Sellerie schälen und waschen. In einen Topf mit kaltem Wasser geben. Lorbeerblatt, Dill und Petersilie sowie ein paar Pfefferkörner hinzufügen und zum Kochen bringen. Dann Salz hinzufügen.

Hühnerfleisch: Das Fleisch in die Brühe geben und ca. 30 Minuten lang kochen. Dann Fleisch abtropfen lassen und in kleine Stücke reißen. Danach in eine Schüssel geben, mit Öl, geschmolzener Trüffelbutter und einer Prise Salz würzen und beiseite stellen. 

Frischer schwarzer Trüffel der Saison

Gelatine: Die Brühe mithilfe eines Siebes filtern und  etwa 150 ml pro Person berechnen. Wenn dies nicht ausreicht, mehr Wasser hinzufügen. Die Brühe erhitzen, Marsala-Wein hinzufügen, das Ganze mit Salz würzen und die Brühe bei schwacher Hitze köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Geleeblätter ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen lassen. Wenn die Blätter weich sind, diese in der heißen Brühe auflösen lassen. Anschließend muss das Ganze abkühlen, ohne dabei einzudicken.

Aufbau Aspik-Form: Einen Teil des Gelees in die einzelnen Metallformen gießen, sodass die Metallwände von innen mit Gelee bedeckt sind. Die Trüffelscheiben (ca. 1mm dünn) von innen an die Wände drücken, sodass eine Trüffelscheiben-Gelee-Schicht von einigen Millimetern entsteht. Anschließend die Formen in den Kühlschrank stellen, bis alles fest ist. 

Vollendung des Trüffel-Aspiks: Die Formen wieder aus dem Kühlschrank nehmen und das vorbereitete Fleisch in die Mitte der Form hinein geben. Die Brühe vorsichtig dazu geben, ohne dabei die Trüffelwand zu beschädigen. Abschließend alles in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest ist. Nach ca. zwei Stunden (abhängig von der Größe der Metallformen) die Formen auf den Kopf stellen und vor dem Servieren noch  mit gehobelter Orangenschale und Salatblatt dekorieren.

Die Zeit braucht ihr: 60 Minuten (+ 2 Stunden Abkühlen)

Das Team von Doktor Tartufo wünscht guten Appetit. Wenn es Euch geschmeckt hat, dann hinterlasst uns einen Kommentar und teilt das Rezept mit Euren Freunden!